„Schule ist jenes Exil, in dem der Erwachsene das Kind solange hält, bis es imstande ist, in der Erwachsenenwelt zu leben ohne zu stören.“
Maria Montessori

Schule/Unterricht

Dieser Standort ist ab dem Schuljahr 2020/21 geschlossen.

Die Grundschule in Wehrshausen ist Marburgs kleinster Grundschulstandort mit dem Einzugsbereich der Stadtteile Wehrshausen, Neuhöfe und Dammmühle. In der Regel unterrichten hier zwei Lehrkräfte 17 bis 25 Schüler. Die Schule bietet feste Öffnungszeiten von 7.40 Uhr bis 13.15 Uhr. Im Anschluss an den Unterricht findet eine Schülerbetreuung der Universitätsstadt Marburg bis 15.00 Uhr statt.

Als Unterrichtsräume stehen ein Klassenraum in einem Pavillon und ein Computerraum mit Internetzugang zur Verfügung. Zur Differenzierung kann vormittags auch der Betreuungsraum im alten Schulgebäude für den Unterricht genutzt werden. Die Schule und das große Schulgelände mit Spiel- und Bolzplatz sind Ortsmittelpunkt für fast alle Veranstaltungen und Aktivitäten im Dorf. Im Jahr 2001 wurde eine Mehrzweckhalle direkt an das Schulgebäude angebaut, die auch für schulische Veranstaltungen genutzt wird. Im Schulgebäude befinden sich Vereinsräume und das Büro des Ortsvorstehers.

Seit dem Schuljahr 2009/10 besteht eine verstärkte Zusammenarbeit der beiden Standorte Wehrshausen und Elnhausen. Seit dem Schuljahr 2013/14 arbeiten die drei Standorte Wehrshausen, Elnhausen und Cyriaxweimar personell und konzeptionell eng zusammen. Die besondere Größe der Grundschule in Wehrshausen ermöglicht außergewöhnliche Organisationsformen und Differenzierungsmöglichkeiten: Prinzipiell wird an der Schule, begünstigt durch relativ geringe Schülerzahlen, eine Kombinationsklasse (Jahrgänge 1 bis 4) gebildet. Die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht werden oft in zwei getrennten Lerngruppen unterrichtet.